Geposted am 29. Januar 2018 in Artikel Keine Kommentare »

Der Standard schreibt am 17.01.2018: „In Norwegen ist in den letzten zehn Jahren die Zahl der Eltern, die sich nach einer Scheidung für ihre Kinder zwei Zuhause ausgesucht haben, stark angestiegen, wobei das Kind ungefähr genauso viel mit der Mutter wie mit dem Vater lebt. Mehrere internationale Studien zeigen eine Korrelation zwischen dieser Lebensform und […]

Geposted am 17. Dezember 2017 in Artikel Keine Kommentare »

ÖVP und FPÖ haben in ihrem Regierungsprogramm die Einführung der Doppelresidenz beschlossen. Ein wesentlicher Fortschritt im Familienrecht ist zu erwarten. Die Gleichstellung der Geschlechter gegenüber dem Kind. Väter und Mütter begegnen sich hinkünftig auf Augenhöhe. Damit ist ein Grundstein gelegt zu mehr Chancengleichheit, auf familärer und beruflicher Ebene, für Mütter und Väter. Ein weiterer sehr […]

Geposted am 9. Juni 2017 in Artikel Keine Kommentare »

Die Wochenzeitung ZEIT schreibt im Zeit-Magazin über drei Elternteile, zwei Väter und eine Mutter berichten, wie sie vom anderen Elternteil sukzessive von ihren Kindern getrennt worden sind bis schließlich der Kontakt komplett abbrach. link zum Artikel  

Geposted am 13. März 2017 in Artikel Keine Kommentare »

DerStandard: Raoul Schrott über kafkaeske Verfahrensabläufe, unreflektierte Richter/innen, die Ohnmacht eines Vaters und dem „Filz“ der Gerichte in: Obsorge, Gerichte – und keine Rücksicht auf Verluste

Geposted am 27. April 2016 in Artikel Keine Kommentare »

Die Plattform Doppelresidenz begrüßt die Kindergeld-neu Regelung. Ein flexibler Zugang entspricht den Anforderungen der Zeit und gemeinsam mit dem Partnerschaftsbonus (die Eltern teilen sich die Betreuung gleichermaßen auf 50:50 oder 40:60) ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Gleichberechtigung. Auch der Papamonat wird das Bewusstsein bei Vätern und Müttern stärken Väter dem Kind näher […]

Nächste Seite »