Österreichisches Institut für Familienforschung

Das Österreichische Institut für Familienforschung an der Universität Wien, sieht im Modell der Doppelresidenz ein bedeutendes Lebensmodell für Kinder von getrennt lebenden Eltern, welchem sie in der regelmäßig erscheinenden Informationsschrift „beziehungsweise“, vom 16.5.2008 viel Platz einräumt.

Zum einen wird die Plattform Doppelresidenz im Rahmen eines Interviews, auf zwei Seiten vorgestellt.
Titel: Gleich viel Zeit bei Vater und Mutter

Zum anderen wird auf das neue Buch von Reinhard Sieder „Patchworks – Das Familienleben getrennter Eltern und ihrer Kinder“ verwiesen. Reinhard Sieder ist Familienforscher und sieht im „Zwei-Zuhause-Modell“ die beste Lebensform für Kinder nach der Scheidung.
Titel: Ein weißer Fleck weniger

Klicken Sie hier, wenn Sie die Artikel lesen möchten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.